Body-Mass-Index berechnen

BMI Body-Mass-Index
BMI Body-Mass-Index
3.7 (73.33%) 3 votes

Berechnung Body Mass Index (BMI)


in KG

in cm

in ganzen Jahren

(c) www.BMI-Rechner.net | BMI Kalkulator

BMI Body-Mass-Index

Wenn Sie das Verhältnis zwischen Körpergewicht und Körpergröße ermitteln möchten, so ist die Rede vom BMI, dem sogenannten Body Mass Index. Mithilfe des BMI können Sie herausfinden, ob Sie Normal-, Unter-, oder Übergewichtig sind. Allerdings gilt der Wert nicht als 100 Prozentige Aussage, da das Verhältnis von Muskeln und Fett, sowie die Statur und das Alter außer Acht gelassen werden. Daher dient der BMI eher als Anhaltspunkt.

Diese Werte zeigen, ob Sie Normalgewicht, Untergewicht oder Übergewicht haben:

  • Starkes Untergewicht: BMI unter 16
  • Mäßiges Untergewicht: BMI zwischen 16 und 17
  • Leichtes Untergewicht: BMI zwischen 17 und 18,5
  • Normalgewicht: BMI zwischen 18,5 und 25
  • Präadipositas: BMI zwischen 25 und 30
  • Adipositas Grad 1: BMI zwischen 30 und 35
  • Adipositas Grad 2: BMI zwischen 35 und 40
  • Adipositas Grad 3: BMI über 40

Diese Werte sind jedoch vom Alter abhängig:

• 19-24 Jahre : BMI 19-24
• 25-34 Jahre : BMI 20-25
• 35-44 Jahre : BMI 21-26
• 45-54 Jahre : BMI 22-27
• 55-64 Jahre : BMI 23-28
• >64 Jahre : BMI 24-29

Wie wird der BMI berechnet?

Der BMI berechnet sich wie folgt aus dem Körpergewicht dividiert durch Körpergröße zum Quadrat.

Die Einheit des BMI ist demnach kg/m²

Was bedeutet der BMI für die Gesundheit?

Die allgemeinen Werte liegen bei Frauen zwischen 19-24 und bei Männern bei 20-25. Sind die Werte über 30, so deutet dies auf ein gesundheitliches Risiko hin. Es kann demzufolge zu Diabetis, Gelenkbeschwerden, sowie zu Herz- und Kreislauferkranken kommen. Dies ist jedoch nur in Betracht mit anderen Faktoren möglich. Denn auch Bodybuilder weisen einen erhöhten BMI auf, was jedoch auf die erhöhte Muskelmasse zurückzuführen ist.

Sind die Werte jedoch weit unter 20 so ist hier die Rede von Untergewicht, was auf Bulimie und Magersucht hinweisen kann.

Wie bringt man den BMI in einen gesunden Bereich?

Damit sich der BMI in einem gesunden Bereich bewegt, sollten Sie sich viel bewegen, sich ausgewogen ernähren und negativen Stress meiden.

So können Sie Ihren BMI optimieren

Der BMI ist eigentlich zunächst gar nicht so wichtig, wenn Sie abnehmen möchten. Optische Werte, wie zum Beispiel der Hüftumfang und der Taillenumfang sind hier sehr viel aussagekräftiger. Zeigen Ihnen diese Werte, dass Sie zu dick sind, dann sollten Sie das Projekt – Gewichtsreduktion, in Angriff nehmen. Wenn Sie dies allein nicht schaffen, dann ziehen Sie Ihren Arzt oder einen Ernährungscoach zu Rate. Beginnen Sie in kleinen Schritten und übernehmen Sie sich nicht! Zu schnelles Abnehmen ist a) nicht von Dauer und b) ungesund. Sie würden Ihrem Körper somit sehr viel mehr schaden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.